Herzlich Willkommen

Wir freuen uns auf Ihr Lächeln

Sprechzeiten Mömbris:

Montag - Donnerstag
08:00 - 20:00
Freitag
08:00 - 18:00
Termin nur nach Vereinbarung

Sprechzeiten Heigenbrücken:

Montag, Mittwoch, Freitag
08:00 - 13:00
Dienstag, Donnerstag
15:00 - 20:00
Termin nur nach Vereinbarung

 

Kontakt :

Tel.: (0 60 29) 88 33
Fax: (0 60 29) 61 31
E-Mail: info@burgmaier-voss.de

Adresse :

Schimborner Straße 33a
63776 Mömbris
-----------------------------
Hauptstr. 7
63869 Heigenbrücken

Sternstunden:

Ihr individueller Termin
nach Feierabend.

Feste Zähne an einem Tag!

Mit Hilfe einer Implantatgetragenen Sofortversorgung im Zahnloswerdenden Kiefer. Gewinnen Sie Lebensfreude und bezahlen einen fairen Preis.

Aktuelles:

Wir suchen eine/n Zahnmedizinische/n Fachangestellte/n und freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Oralchirurgische Zahnarztpraxis Mömbris und Heigenbrücken

Unser Ziel ist die Umsetzung eines individuell mit Ihnen erarbeiteten Behandlungskonzeptes auf höchstem Niveau. Wir beraten Sie ausführlich nach Ihren Wünschen und besprechen alle Behandlungsalternativen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Datenschutz

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor selbst ist stets bemüht, qualitativ hochwertige Informationen
zur Verfügung zu stellen. Trotzdem übernimmt der Autor keinerlei Gewähr für
die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten
Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden
materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung
der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und
unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen,
sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges
Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte
Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen,
zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.


2. Verweise und Links

Sofern auf Verweisziele ("Links") direkt oder indirekt verwiesen wird,
die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, haftet dieser nur dann,
wenn er von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Für darüber hinausgehende Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter dieser Seiten, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige
Veröffentlichung lediglich verweist. Diese Einschränkung gilt gleichermaßen auch
für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern,
Diskussionsforen und Mailinglisten.


3. Urheberrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten
Grafiken, Videos, Sounds und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken,
Videos, Sounds und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Sounds und
Texte zurückzugreifen. Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete,
aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik, ein Sound oder Text befinden,
so konnte das Copyright vom Autor nicht festgestellt werden. Im Falle einer solchen
unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird der Autor das entsprechende Objekt
nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden
Copyright kenntlich machen.


4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten,
von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne
Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder
nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in
ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


5. Datenschutz

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben
veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie
Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten
Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von
sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot
sind ausdrücklich vorbehalten.

Impressum

E-Mail: info@burgmaier-voss.de
Nach § 6 Teledienstegesetz (TDG) bzw. § 10 des Mediendienstestaatsvertrages
(MDStV): Betreiber dieser Internetseite und verantwortlich gem. § 10 Absatz 3 MDStV:

Gemeinschaftspraxis

Dr. G. Burgmaier Fachzahnärztin für Oralchirurgie

Dr. H. Voß Zahnarzt


Schimbornerstr. 33a 63776 Mömbris

Tel: (0 60 29) 88 33

Fax: (0 60 29) 61 31

Die Berufsbezeichnungen Fachärztin für Oralchirurgie von Dr. med. dent. Gruscha Burgmaier wurde in Deutschland verliehen.
Die Berufsbezeichnung Zahnarzt von Dr. med. dent. Hubertus Voß
wurde in Deutschland verliehen.
Beide unterliegen der Berufsordnung der Bayerischen Landeszahnärztekammer.

Bayerische ­Landeszahnärztekammer

Kassenärtzliche Vereinigung Bayerns

Kassenzahnärztlich Vereinigung Bayerns

Teilprothesen

Teilprothesen setzen sich grundsätzlich aus den Elementen Prothesenbasis, Ersatzzähne sowie Halte – und Stützelemente zusammen. Je nach Verankerungselement unterscheiden wir verschiedene Typen der Teilprothese.

Zunächst die sogenannte Modellgußprothese, eine einfache kostengünstige Variante, bei der die Verankerung an der Restbezahnung durch gegossene Klammern erfolgt. Dies führt leider zu einer erhöhten Kariesanfälligkeit der Ankerzähne und einer mangelhaften Ästhetik.

Dem gegenüber steht die sogenannte Teleskopprothese, bei der die Verankerung durch Doppelkronen erfolgt. Die Innenkrone wird fest auf dem Pfeilerzahn zementiert, die Außenkrone ist Teil der herausnehmbaren Prothese. Der Halt der Prothese erfolgt durch die Kohäsionskräfte zwischen Innen – und Außenteleskop.
Die axiale Belastung der Zähne führt zu einer besseren Langlebigkeit der Zähne, wir erzielen eine gute Ästhetik, die Pflegbarkeit sowie die Erweiterbarkeit der teleskopierenden Prothese ist einfach.

Totalprothesen

Herausnehmbare Vollprothesen aus Kunststoff sind die Standardlösung für zahnlose Patienten. Bei dieser Art der Versorgung werden alle Kaukräfte direkt auf die bedeckte Schleimhaut bzw. den darunterliegenden Knochen übertragen.

Ihren Halt erzielt eine Oberkieferprothese hauptsächlich durch Saugwirkung zwischen Schleimhaut und Prothesenbasis, deshalb ist eine möglichst exakte Passung verbunden mit einer funktionellen Randgestaltung erforderlich.

Im Unterkiefer ist ein zufriedenstellender Halt der Totalprothese sehr selten zu erzielen, da die Saugfläche kleiner ist als im Oberkiefer und die Zunge die Prothese ständig destabilisiert. Eine elegante Lösung , um den Prothesenhalt zu verbessern, ist hier das Einsetzen von mindestens 2 Implantaten.

Inlay, Onlay und Veneer

Die Idealversorgung für ein Loch im Zahn ist in den meisten Fällen ein sogenanntes Inlay oder Onlay. Hierunter versteht man eine direkt oder indirekt (laborgefertigt) angefertigte Einlagefüllung aus Gold oder Keramik.

Ein minimalinvasives Vorgehen führt dabei zu einer optimalen Ästhetik unter Beachtung und Einhaltung aller funktioneller Gesichtspunkte.

Veeners sind hauchdünne vollkeramische Verblendschalen mit denen sich vor allem Farbe + Form der Frontzähne korrigieren lassen.
Sie werden auf den Zahn aufgeklebt und erfüllen höchste ästhetische Ansprüche.

Kronen & Brücken

Bei tiefer Zerstörung der natürlichen Zahnkrone benötigen wir zum Wiederaufbau des Zahnes künstliche Zahnkronen. Hier unterscheiden wir nach der Größe Teil – bzw. Vollkronen und unter Berücksichtigung des verwendeten Materials Goldkronen, Verblendkronen oder auch vollkeramische Kronen.

Bei einer Brücke wird mindestens ein fehlender Zahn durch ein Brückenglied ersetzt, die Ankerzähne tragen Kronen.

Aufgrund des stetig wachsenden ästhetischen Bewusstseins der Patienten fertigen wir derzeit hauptsächlich vollkeramische Kronen, die klassische Goldkrone tritt zunehmend in den Hintergrund.

Digitales Röntgen

Strahlungsarmes Digitales Röntgen

Die moderne Technik des digitalen Röntgen macht es uns möglich, eine unnötige Exposition mit Röntgenstrahlen zu vermeiden. Die im zahnmedizinischen Bereich ohnehin schon sehr geringe Strahlenbelastung reduziert sich beim digitalen Röntgen noch einmal um bis zu 90 Prozent.

Beim digitalen Röntgen wird das Röntgenbild mittels eines digitalen Sensors aufgezeichnet und im Computer gespeichert. Wartezeiten, die bislang bei der herkömmlichen Entwicklung von Röntgenbildern entstanden sind, treten nicht auf.

Analgosedierung

Die Behandlung von Angstpatienten und Behinderten kann auf eigenen Wunsch in Analgosedierung (Tiefschlaf) durchgeführt werden. Hierbei werden dem Patienten verschiedene Medikamente verabreicht, um unangenehme Eingriffe schmerz- und angstfrei zu gestalten.

Die Patienten sind für den Arzt während der Behandlung ansprechbar, werden sich jedoch nachher an nichts erinnern. Für die Behandlung in Tiefschlaf kommt ein Anästhesist (Narkosearzt) in die Praxis.

Prophylaxe

Das Fundament moderner Zahnmedizin bildet heute die Prophylaxe. Ein festes und entzündungsfreies Zahnfleisch ist ein Garant für den gesunden Erhalt der eigenen Zähne bis ins hohe Alter. Die Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) verläuft meistens fast unbemerkt und ist die Hauptursache für Zahnlockerungen und Zahnverlust. Zusätzlich ist sie ein möglicher Auslöser für Herzerkrankungen, Mundgeruch und Schwangerschaftskomplikationen.

Man unterscheidet die Gruppenprophylaxe von der Individualprophylaxe. Individualprophylaktische Maßnahmen wie Sie in der Zahnarztpraxis durchgeführt werden, insbesondere die professionelle Zahnreinigung (PZR) und individuelle Fluoridierungsmaßnahmen, sind zur Vermeidung der Entstehung der Parodontitis besonders hervorzuheben. Für jeden Patienten wird ein individuelles Therapiekonzept bezüglich der geeigneten Prophylaxemaßnahmen und des Zeitmanagements erarbeitet.

Kinderzahnheilkunde

Die Kinderbehandlung (Pädiodontie) ist innerhalb der Zahnheilkunde eine Fachrichtung mit besonderer Herausforderung. Sie verlangt viel Einfühlungsvermögen und Geduld. Die Pflege der Zähne beginnt im Milchgebiss mit den ersten Zähnen.

Eine individuelle Putzschule, Fluoridierungs- sowie Versiegelungsmaßnahmen in mindestens halbjährlichen Abständen nimmt entscheidend Einfluss auf die Pflege und den Erhalt der bleibenden Zähne (ab 6. Lebensjahr). Sind im Milch- bzw. Wechselgebiss invasive Eingriffe wie z.B. Füllungen, Zahnentfernung etc. notwendig, gibt es neben der „normalen“ Behandlung der Zähne in Lokalanästhesie die Möglichkeit der Behandlung in Analgosedierung. Dies wird insbesondere von den sogenannten „Angstpatienten“ genutzt, die die Behandlung gerne „verschlafen“ möchten.

Ästhetische Zahnheilkunde

Der bevorzugte Werkstoff der ästhetischen Zahnheilkunde ist die Keramik. Vollkeramische Restaurationen reichen heute von sogenannten Veneers (Verblendschalen) und Inlays (Einlagefüllungen) bis hin zu Kronen und Brücken.

Alle vollkeramischen Versorgungen überzeugen vor allen Dingen durch Farbe, Struktur und das dem natürlichen Zahn sehr ähnliche Lichtbrechungsverhalten.
Aufgrund Ihrer Metallfreiheit eignen Sie sich gut für Allergiker. Unter Veneers versteht man hauchdünne Keramikschalen, die auf den leicht beschliffenen Zahn geklebt werden. Mit Ihnen lassen sich vor allem Farbe + Form der Frontzähne korrigieren.

Inlays aus Keramik sind die hochwertige Alternative der einfachen Kunststofffüllungen. Sie werden in den Zahn eingeklebt.

Des weiteren gehört das Bleaching/Zahnaufhellung in den Bereich der ästhetischen Zahnheilkunde. Hierbei können sowohl einzelne Zähne als auch ganze Zahnreihen auf schonende Weise in Ihrer Farbe verbessert werden. Die Aufhellung der Zähne kann in der Zahnarztpraxis oder mittels einer Schiene zu Hause durchgeführt werden.

Endodontie (Wurzelbehandlung)

Festsitzender Zahnersatz

Prinzip der Überkronung

Funktionstherapie

Funktionsstörungen und –erkrankungen des Kauorgans (craniomandibuläre Dysfunktion / CMD) können zu verschiedenen Folgeerkrankungen der Kaumuskulatur sowie der indirekt betroffenen Haltemuskulatur führen. Schäden der Zahnhartsubstanz, des Zahnhalteapparates sowie des Kiefergelenkes sind obligat.

Zur Vermeidung dieser Schäden gibt es sogenannte Okklusionsschienen aus Kunststoff, die nach einer klinischen Funktionsanalyse speziell für den jeweiligen Patienten angefertigt werden. In vielen Fällen ist auch die Zusammenarbeit mit anderen Fachärzten und Physiotherapeuten sinnvoll.

Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die fest im Kieferknochen verankert sind und an denen wir Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen können. Implantate geben uns heute die Möglichkeit, Patienten in fast jeder Situation festsitzenden Zahnersatz anzubieten. Vor jeder Implantation muss eine genaue Messung des vorhandenen Knochens erfolgen.

Sollte zu wenig eigener Knochen vorhanden sein, gibt es Möglichkeiten diesen aufzubauen. Auf Implantaten sind zahntechnische Versorgungen von der Einzelzahnlücke bis hin zum unbezahnten Kiefer denkbar, wobei die implantatgetragene Prothetik festsitzend oder bedingt abnehmbar sein kann.

Implantatgetragender Zahnersatz bedeutet höchsten Kaukomfort, eine sehr gute Ästhetik und ist von allen Lösungsmöglichkeiten diejenige, die der Natur am nächsten kommt.

Besonders hervorzuheben ist ein neuartiges Verfahren, das Patienten mit drohender Zahnlosigkeit in einem oder beiden Kiefern die Möglichkeit bietet, feste Zähne innerhalb eines Tages mit in der Regel nur einem chirurgischen Eingriff zu bekommen.
Gewinnen Sie Lebensfreude mit Hilfe einer implantatgetragenen Sofortversorgung und bezahlen Sie einen fairen Preis.

Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die fest im Kieferknochen verankert sind und an denen wir Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen können. Implantate geben uns heute die Möglichkeit, Patienten in fast jeder Situation festsitzenden Zahnersatz anzubieten. Vor jeder Implantation muss eine genaue Messung des vorhandenen Knochens erfolgen. Sollte zu wenig eigener Knochen vorhanden sein, gibt es Möglichkeiten diesen aufzubauen.

Auf Implantaten sind zahntechnische Versorgungen von der Einzelzahnlücke bis hin zum unbezahnten Kiefer denkbar, wobei die implantatgetragene Prothetik festsitzend oder bedingt abnehmbar sein kann. Implantatgetragender Zahnersatz bedeutet höchsten Kaukomfort, eine sehr gute Ästhetik und ist von allen prothetischen Lösungsmöglichkeiten diejenige, die der Natur am nächsten kommt.